Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?

Katharina ist 37 Jahre alt und möchte keine Kinder. Dieser Nicht-Kinderwunsch bringt sie immer wieder in Situationen, in denen sie sich erklären muss – denn irgendwann im Leben mal Kinder haben, ist halt irgendwie auch normal. Ist es das? Und was ist schon normal? In unserer sechsten Folge sprechen wir mit ihr und Maria, einer lieben Freundin und Kollegin von uns, über eine der Lebensfragen überhaupt: Möchte ich Kinder – oder eben nicht? Denn während sich Katharina ihrer Sache sehr sicher ist, wägt Maria beide Seiten tiefgründig ab. Ob die Antwort letztlich mit einer Entscheidung herbei geführt werden kann, ob diese rational oder nur emotional gefällt wird und ob es wirklich immer eine Antwort auf das „Warum“ geben muss, hört ihr hier.

Podigee_Sollichsiwirklichmachenoderlassichsliebersein

Zugabe #5 – Lost In Translation

Dem Kind die Krone aufsetzen und das Zepter in die Hand geben? Genau darum geht es in der Gewaltfreien Kommunikation eben nicht. Die Eltern entscheiden, was gemacht wird – das „wie“ dürfen die Kinder mitgestalten. Bei der GfK geht es darum, die Bedürfnisse von allen Familienmitgliedern zu befriedigen. Und zu verstehen: Was möchte mein Kind mir sagen? Mama möchte in Ruhe arbeiten, während sich der Sohn Gesellschaft am Badewannenrand wünscht? Das Töchterchen möchte gerne zuhause weiter spielen, während Mama dringend zum Bus möchte? Der Babysohn panscht beim Abendessen wild in der Apfelschorle, während die Eltern sich wünschen, dass der Tisch trocken bleibt? In unserer Bonusfolge „Lost In Translation“ sprechen wir mit Mimi, einer lieben Freundin, und Kathy Weber von der Kathy Weber Herzenssache über Gewaltfreie Kommunikation in Alltagssituationen und erhalten hilfreiche Praxistipps.

DJW_Zugabe_Lost_In_Translation

#5 – Lost In Translation – Gewaltfreie Kommunikation

Im Alltag mit unseren Kindern geraten wir in Situationen, die uns an unsere Grenzen bringen. Gerade bei Wutausbrüchen fühlen wir uns oft hilflos und wissen nicht, wie wir unsere Kinder erreichen können. Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) zeigt Wege jenseits von Drohungen oder Strafen auf. Sie legt den Fokus auf die Gefühle und Bedürfnisse unseres Gegenübers und zeigt, wie man eine liebevolle Beziehung zu seinen Mitmenschen gestalten kann. In unserer fünften Folge „Lost in Translation“ sprechen wir mit Elterncoach und GfK-Trainerin Kathy Weber über die Sprache des Herzens.

Dreijahrewach_Podcast_GEwaltfreie_Kommunikation_Titelfoto

#4 – Pretty Womom – eine Hymne auf die Mamas

Schwanger sein, die Kinder auf die Welt bringen, schlaflose Nächte, Stillen im Dauermodus, Fläschchen im Halbschlaf anrühren,… und sobald der Nachwuchs dann sprechen kann, heißt es phasenweise vorzugsweise: Mamaaaa! Mamasein ist wunderschön und wahnsinnig anstrengend und was Mamas alles so leisten, ist ein ganz schöner Wahnsinn. Zeit, sich mal ein wenig Wertschätzung abzuholen und im Rahmen der besinnlichen Vorweihnachtszeit eine kleine Lobhudelei anzustoßen. Wir lassen zwei Männer zu Wort kommen, und sprechen dann mit ihren Frauen darüber, wie oft sie so ein Lob eigentlich im täglichen Familienleben hören, wie sie sich als Mama fühlen und wie sie ihren 24/7-Mama-Alltag überhaupt so wuppen.

Zugabe #3 – Wish you were here

Woher kommt der gefühlt ständig latent vorhandene Kinderwunsch bei Frauen – egal ob sie kein Kind, ein Kind oder noch mehr haben? In welchem emotionalen Zustand befinden sich Frauen, die ungewollt kinderlos sind und sich psychologische Hilfe holen? Und wie geht es den Partnern bei der ganzen Geschichte?
Wir haben im Nachgang zu unserer dritten Folge „Wish you were here – wenn der Kinderwunsch Berge versetzt“ mit Beatrix Weidinger gesprochen, die eine psychotherapeutische Praxis in München hat und Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch behandelt. Wir sprechen über das Frauenbild in der heutigen Gesellschaft und früher, über Schuld und Traurigkeit, über Kontrollverlust und über Mitgefühl, und über die Tatsache, dass schlicht und ergreifend nicht alles machbar ist, auch wenn das die Reproduktionsmedizin zu suggerieren scheint.

#3 – wish you were here – wenn der Kinderwunsch Berge versetzt

Die Verhütung weg lassen und zack – schon ist man schwanger? Leider nicht immer so. Und was tun, wenn der Partner keine Kinder will, die Frau aber schon? In unserer dritten Folge sprechen wir mit zwei starken Frauen, Eleanor und Hanna, die sich beide sehnlichst ein Kind wünschen, dieser Kinderwunsch aber erstmal gar nicht so leicht zu erfüllen ist. Von Samenspenden und Beziehungskrisen, emotionalen Tiefpunkten, der Bedeutung von Freundschaften bis hin zum Gefühl, am Ende ein Kind geschenkt zu bekommen.

Eleanor_Hanna_Kinderwunsch_Berge_versetzen

Geburt – Tabuthema in unserer Gesellschaft?

Wir wurden vom Münchner Radiosender M94.5 angefragt, ob wir zum Thema „Geburt“ ein Interview geben wollen, und Eveline hatte Lust und Zeit! Ist das Thema heutzutage noch tabu? Und wird Frauen gegenüber verschwiegen, was eine Geburt wirklich bedeutet? Das und vieles mehr erzählt Euch Eveline – hört doch mal rein!

#2 – work work work – Mamasein und Arbeiten

Wir sprechen mit egoFM-Moderatorin Elise über ihren Vollzeit-Job und die sechs Punkte, warum das für sie und ihre Familie so gut funktioniert. Außerdem gibt es spannende Statements von Astrid Altmann-Forbes und Begonia Merayo, die sich beim Working Moms e.V. für arbeitende Mütter in Unternehmen stark machen, und von Helene Malek, die bei Amazon in der Personalabteilung tätig ist. Wie man Prioritäten setzt bei Kind und Karriere, welche Rolle der Partner spielt, Stichwort „Teilzeitfalle“ und vieles mehr – von, mit und über working moms.

workworkwork_Mamasein_Arbeiten_working_mom