#11 – Tool time – Im Gespräch mit Positive Discipline Coach Gabriele Kaiser

Gabriele Kaiser ist vierfache Mama, Pädagogin, Erziehungsratgeberin und seit 2015 zertifizierter Coach der Positive Discipline. Vor über zehn Jahren ist sie mit ihrer Familie nach Zypern ausgewandert und hat dort das Family House gegründet. Einen Ort, an dem Familien Inspiration und Unterstützung finden, denn auf der Insel im Mittelmeer läuft vieles anders, als wir Eltern das hierzulande so gewöhnt sind. In unserer 11. Folge erzählt uns Gabriele von ihrem tagtäglichen Arbeiten im Familienzentrum und führt uns ein in die Positive Discipline. Dieses Ermutigungskonzept kann man sich vorstellen wie einen Werkzeugkoffer, der Eltern in Form von 52 Tools praktische Erziehungswerkzeuge an die Hand gibt, um Alltagssituationen mit ihren Kindern zu meistern.

Gabriele_Kaiser_Positive_Disscipline

Trailer #11 – Positive Discipline

1 of 52 tools

Gabriele Kaiser ist Erziehungsberaterin, lebt seit über 10 Jahren mit ihrer Familie in Zypern und arbeitet seit rund vier Jahren als Coach für das Erziehungskonzept „Positive Discipline“. Das kann man sich vorstellen wie einen Werkzeugkoffer mit 52 Tools, die man je nach Alltagssituation mit den Kindern einsetzen kann. Im Rahmen unserer 11. Folge, in der es um genau das und noch viel mehr geht, hat uns Gabriele mit einer Übung eines dieser Tools gezeigt.

Gabriele_Kaiser_Positive_Discipline

#10 – Father & Son – Papa in Elternzeit

Mirco ist 34 Jahre alt, gelernter Erzieher, arbeitet in einem Laden für Öko-Fashion und ist seit drei Jahren passionierter Papa. Mit der Geburt seines Sohnes änderte sich sein Leben schlagartig: Mirco nahm Elternzeit und kümmerte sich um die Betreuung seines Kindes. Ein Gespräch über Bindung und Trennungsangst, Spielplatzsituationen und Geschlechterrollen, Haushalt und Fußball, und darüber, wie es Vätern in einer von Frauen dominierten Elternzeit-Welt eigentlich so geht. Und was passieren sollte, damit viel mehr Papas länger zuhause bleiben.

Mirco_Papa_in_Elternzeit

#9 – Call the midwife – Im Gespräch mit Hebamme Jana Friedrich

Jede Geburt ist einzigartig – so heißt das neue Buch von Hebamme Jana Friedrich. 50 völlig unterschiedliche Geschichten gewähren einen zauberhaften Einblick in die elementarste Erfahrung des Lebens. Wir haben mit Jana über ihren Beruf gesprochen, ihr Studium, ihre eigenen Geburten, den Hebammenmangel und über alle großen und kleinen Herausforderungen, die dieser wunderbare Job so mit sich bringt. Als Ein- und Ausstieg in diese berührende Folge lassen uns zwei liebevolle Papas einen Blick hinter die Kulissen werfen und erzählen uns in kleinen Kurzberichten von ihren Eindrücken während der Geburt.

Hebamme_Jana_Friedrich

Zugabe #8 – The times they are changing

Interview mit Vera Schröder von SZ Familie

Vera Schröder ist dreifache Mama, hat jahrelang bei der Nido gearbeitet und ist seit 2016 Chefredakteurin bei SZ Familie. Sie kennt die Themen, die Eltern beschäftigen – vor 15 Jahren schon und auch heute noch. Wir haben mit ihr über damals und jetzt gesprochen, über Elternsein und Elternzeit, politische und gesellschaftliche Aspekte, über den Spagat zwischen Kindern und Karriere sowie über herausfordernde Alltagsmomente. Eine kleine Zeitreise zum Elternsein als Bonusfolge zu „Frau.Mutter.Tier.“.

Vera_Schröder_SZ_Familie

#8 – Frau.Mutter.Tier. – Über Mütter

Mütter. Vom Biodinkelkeks-Großfamilienoberhaupt über karriereambitionierte Workaholic-Mom, die ihren Nachwuchs zuhause verheimlicht, bis hin zur alleinerziehenden Single-Mom, die in der Kneipe ums Eck ihrem alten Leben hinterher hängt – es gibt die verschiedensten Typen. In unserer achten Folge sprechen wir mit Alexandra Helmig, der Drehbuchautorin von „Frau Mutter Tier“, über die in ihrem Film so zugespitzten Rollen, über Veränderungen in den letzten Jahren und darüber, wie es eben so ist: Muttersein.

#7 – Let’s talk about (no) sex – Sex nach der Geburt

Wie steht es bei Eltern mit der Lust auf Sex? Gibt es im Alltag mit Kindern überhaupt noch Zeit und Raum für intime Momente? Wie fühlt sich die Frau mit all den körperlichen Veränderungen bei der Sache, und wie empfindet diese der Mann? In unserer siebten Folge „Let’s talk about (no) sex“ sprechen wir mit Tanja und Mimi, zwei tollen Frauen, über Sex nach der Geburt, Lust auf Knopfdruck, Liebeskugeln, Riesenbusen und Scheidenflora, und darüber, was bei der ganzen Eltern-Sex-Geschichte eigentlich das Allerwichtigste ist.

Dreijahrewach_Podcast_Radio_Feierwerk_Sex_nach_der_Geburt

#6 – Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?

Katharina ist 37 Jahre alt und möchte keine Kinder. Dieser Nicht-Kinderwunsch bringt sie immer wieder in Situationen, in denen sie sich erklären muss – denn irgendwann im Leben mal Kinder haben, ist halt irgendwie auch normal. Ist es das? Und was ist schon normal? In unserer sechsten Folge sprechen wir mit ihr und Maria, einer lieben Freundin und Kollegin von uns, über eine der Lebensfragen überhaupt: Möchte ich Kinder – oder eben nicht? Denn während sich Katharina ihrer Sache sehr sicher ist, wägt Maria beide Seiten tiefgründig ab. Ob die Antwort letztlich mit einer Entscheidung herbei geführt werden kann, ob diese rational oder nur emotional gefällt wird und ob es wirklich immer eine Antwort auf das „Warum“ geben muss, hört ihr hier.

Podigee_Sollichsiwirklichmachenoderlassichsliebersein

Zugabe #5 – Lost In Translation

Dem Kind die Krone aufsetzen und das Zepter in die Hand geben? Genau darum geht es in der Gewaltfreien Kommunikation eben nicht. Die Eltern entscheiden, was gemacht wird – das „wie“ dürfen die Kinder mitgestalten. Bei der GfK geht es darum, die Bedürfnisse von allen Familienmitgliedern zu befriedigen. Und zu verstehen: Was möchte mein Kind mir sagen? Mama möchte in Ruhe arbeiten, während sich der Sohn Gesellschaft am Badewannenrand wünscht? Das Töchterchen möchte gerne zuhause weiter spielen, während Mama dringend zum Bus möchte? Der Babysohn panscht beim Abendessen wild in der Apfelschorle, während die Eltern sich wünschen, dass der Tisch trocken bleibt? In unserer Bonusfolge „Lost In Translation“ sprechen wir mit Mimi, einer lieben Freundin, und Kathy Weber von der Kathy Weber Herzenssache über Gewaltfreie Kommunikation in Alltagssituationen und erhalten hilfreiche Praxistipps.

DJW_Zugabe_Lost_In_Translation

#5 – Lost In Translation – Gewaltfreie Kommunikation

Im Alltag mit unseren Kindern geraten wir in Situationen, die uns an unsere Grenzen bringen. Gerade bei Wutausbrüchen fühlen wir uns oft hilflos und wissen nicht, wie wir unsere Kinder erreichen können. Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) zeigt Wege jenseits von Drohungen oder Strafen auf. Sie legt den Fokus auf die Gefühle und Bedürfnisse unseres Gegenübers und zeigt, wie man eine liebevolle Beziehung zu seinen Mitmenschen gestalten kann. In unserer fünften Folge „Lost in Translation“ sprechen wir mit Elterncoach und GfK-Trainerin Kathy Weber über die Sprache des Herzens.

Dreijahrewach_Podcast_GEwaltfreie_Kommunikation_Titelfoto